Hier ist er - unser Fasnachtsfilm

Fasnächtler ziehen statt per Umzug via Trail durch Wädenswil

Quelle: Zürichsee-Zeitung Bezirk Horgen Donnerstag, 05. Februar 2021, Text Linus Walpen, Bild Manuela Matt

Fasnacht in Wädenswil Die Pandemie macht eine Fasnacht unmöglich. Die «Kinter Clique» hat einen Plan, das Fest doch noch durchzuführen, allerdings auf eine besondere Art. --> mehr




Fasnacht, im Hornung 2021

46. Jahrgang, Nummer 46

Tag- und Nachtblatt für alle, die zwischen Reidbach, Meilibach, Zürichseestrand und Gotschälli-Nordhang wohnen, arbeiten oder schlafen. Extrem schräges Mitteilungsblatt der nfg zu Geschehenem und lieber Ungeschehenem seit der letzten Ausgabe. Inhalte teilweise korrekt. Redaktion so komplett beschränkt wie die Auflage. Preis: Für Grosswättischwiler ohne Goldplakette Föif Stutz. Auf den obligatorischen Zuschlag für Schwanenhälsler und Turnlibler wird aus Gründen des Diskriminierungsverbotes verzichtet.

sofort erhältlich

an unseren Verkaufsstellen in

Kleinwättischwil,

Café Konditorei Brändli, Bahnhofstrasse 9
Bäckerei Gantner, Schönenbergstrasse 11
Volg Wädenswil, Oberdorfstrasse 11
Kiosk, Oberdorfstrasse 29
AVIA Tankstelle, Zugerstrasse 41
H.J. Langendorf AG, Zugerstrasse 27
Landi Zimmerberg, Industriestrasse 15

Grosswättischwil

Metzgerei Treichler AG, G. Bachmannstrasse 1, 8824 Schönenberg
Volg Hütten, Dorfstrasse 26, 8825 Hütten

Turnlibliwil

Dubach Lebensmittel, Schützengass 3, 8805 Richterswil
Volg Samstagern, Stationsstrasse 40, 8833 Samstagern



Absage aller Fasnachtsveranstaltungen

Aufgrund der aktuelle Pandemie-Situation und des Entscheides des Bundesrates hat der Vorstand der nfg beschlossen, sämtliche Fasnachtsveranstaltungen definitiv abzusagen. Der Vorstand der nfg bedauert, die vielen Unterstützer und Freunde der Wättischwiler Fasnacht und die verschiedenen Fasnachtsgruppen enttäuschen zu müssen, jedoch lässt ein gesunder Menschenverstand keine andere Entscheidung zu.
 
Ein kleiner Trost: Am Montag, 01. Februar 2021 erscheint die Fasnachtszeitung, der «Anlüger vom Zürichsee». Für «Fasnacht» in den eigenen vier Wänden oder durch ein Fenster (aber nicht wie damals der Baneeter Buume***) werden virtuelle Fasnachtsbeiträge auf www.nfgw.ch vorbereitet. Dieser Link steht am Freitag, 19. Februar 2021 18.30 h zur Verfügung.
 
Wir danken den vielen Goldplakettenbesitzern, welche mit dem Erwerb der goldenen Plakette der nfg ihre Verbundenheit zeigen. Ein weiterer Dank geht an die Fasnachtsfans, welche die nfg mit dem Kauf einer Silber- oder Bronceplakette unterstützen.
 
Wir hoffen, dass die Pandemie bis Ende 2021 soweit unter Kontrolle ist, dass es möglich und vertretbar sein wird, die Wättischwiler Fasnacht im Jubiläumsjahr 2022 wieder durchzuführen. Die Planungen für die verschiedenen Anlässe im Zusammen mit dem 50-jährigen Bestehen der nfg sind bereits angelaufen.
 
Bleibt gesund, wir brauchen Euch alle im 2022.
 
 
*** In der ersten Hälfte des 19. Jh. grassierte die Maul- und Klauenseuche in Wädenswil. Der Gemeinderat verfügte ein Verbot der schon damals existierenden Fasnacht. Das Wädenswiler Original und Ledischiffmann Hans Heinrich Baumann, genannt Baneeter-Buume,1785–1871, stellte darauf hin ein Gesuch, «durchs Fenster bööggen zu dürfen». Dieses wurde ihm bewilligt. Am Fasnachtstag war dann trotz Verbotes Gejohle und Betrieb auf der Strasse. Baneeter Buume bööggete durch ein ausgehängtes Vorfenster und lief damit durch Wädenswils Strassen, begleitet von der begeisterten Dorfjugend.

 






Jetzt muss auch die Fasnacht coronakapitulieren

Quelle: Wädenswiler Anzeiger, Dienstag, 19. Januar 2021, Text: Stefan Baumgartner Illustrationen/Bild: zvg

Die Neue Fasnachtsgesellschaft, die die Wädenswiler Fasnacht seit 49 Jahren organisiert, hoffte bis zuletzt, wenigstens einen Teil ihrer Aktivitäten durchzuführen. Mit der Ausweitung und Verschärfung der bundesrätlich beschlossenen Massnahmen, löste sich diese Hoffnung in Luft auf.

Vor einem Jahr konnte die Wädenswiler Fasnacht noch zu einem schönen Teil durchgeführt werden, ehe der ganze Coronawahnsinn über uns hereinbrach. Dieses Jahr sieht’s weniger toll aus – schon der Startschuss wurde ins Internet verschoben.

Virtuelle Plakettenvernissage
Seit einigen Jahren führt die Neue Fasnachtsgesellschaft immer am 6. Januar die Plakettenvernissage durch. Dabei wird das neue Sujet der aktuellen Plakette gezeigt, gleichzeitig ist dieser Anlass auch der Startschuss für die Wädenswiler Fasnachtsaktivitäten. Heuer ist alles etwas anders. So konnte auch dieser Anlass nicht durchgeführt werden, wenigstens nicht im gewohnten Rahmen. Der Plaketten-Countdown – also die Präsentation der Sujets, die zwar zur Diskussion standen, aber schliesslich aussortiert wurden – und die Plakette 2021 wurden am 6. Januar auf die NFG-Homepage aufgeschaltet. Der Spruch «Statt Covid 19 Fasnacht 21» sagt prägnant aus, was die Wädenswiler Fasnächtler wollten: Trotz des alles lahmlegenden Virus’ eine lebendige Fasnacht im Dorf. So wurde also trotzdem eine Plakette hergestellt. Die goldene Version gab es nur auf Vorbestellung, über 400 Exemplare gingen an treue Fasnächtler.

Der «Plaketten-Countdown», zusammen mit der Plakette 2021.

Seit 7. Januar können die Bronze- und Silberplaketten beim Getränkehändler H.J. Langendorf, Zugerstrasse 27, und bei der Bäckerei Gantner, Schönenbergstrasse 11, gekauft werden. Weil auch dieses Jahr keine Umzüge stattfinden, werden die Plaketten vergünstigt abgegeben: die Bronzeplakette für CHF 5 (statt 8) und die Silberne für CHF 8 (statt 12). «Wir möchten damit die Sammler und die treuen Unterstützer der Wättischwiler Fasnacht ansprechen», sagt NFG-Präsident Christoph Lehmann.

Absage aller Fasnachtsveranstaltungen
Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation und des Entscheides des Bundesrates hat der Vorstand der NFG am 14. Januar beschlossen, sämtliche Fasnachtsveranstaltungen definitiv abzusagen. «Der Vorstand bedauert, die vielen Unterstützer und Freunde der Wättischwiler Fasnacht und die verschiedenen Fasnachtsgruppen enttäuschen zu müssen, jedoch lässt ein gesunder Menschenverstand keine andere Entscheidung zu», sagt Lehmann. Immerhin gibt es ein kleines Trostpflaster: Für Fasnacht in den eigenen vier Wänden werden virtuelle Fasnachtsbeiträge auf www.nfgw.ch vorbereitet. Diese werden zu Beginn des Fasnachtswochenendes aufgeschaltet. Und nichts wird echte Fasnächtler davon abhalten, zwischen 19. und 22. Februar auf einen fasnächtlichen Bummel durchs Dorf zu gehen.
 
«Anlüger» erscheint
Geschrieben ist der Allgemeine Anlüger vom Zürichsee, das «schräge Tag- und Nachtblatt». Die Fasnachtszeitung erscheint in der ersten Februarwoche und nimmt wiederum – mittlerweile im 46. Jahrgang – Personen und Persönlichkeiten, Geschehenes und lieber Ungeschehenes aufs Korn. Traditionell sind Politiker und politische Begebenheiten gerne gelesene und dankbare Themen; mit der Budgetrückweisung lieferte das Fähnlein der «Bürgerlichen Allianz» eine Steilvorlage. Und was Stapi Kilipp Phutter nach seiner Politkarriere tun wird: Der Anlüger weiss es exklusiv. Erhältlich ist der «Anlüger« an verschiedenen Verkaufspunkten in Wädenswil, Schönenberg und Hütten.