Fasnachtsplaketten als Spiegel des Lokalgeschehens

Quelle: Wädenswiler Fasnacht 1994 Text Peter Ziegler, Bilder nfg

Das erste Fasnachtsabzeichen, im Jahre 1973 war ein rechteckiger Halbkarton mit aufgedrucktem Clowngesicht. Den Clown hatte man deshalb als Sujet gewählt, weil er die bevorzugte Kostümierung der „Sakkophonie“ und damit eine in Wädenswil auffallende Fasnachtsgestalt war. Der Absatz verlief nur schleppend, und der Preis musste an der folgenden Fasnacht von 4 auf 3 Franken herabgesetzt werden.

Durch diese Massnahme, so hoffe man, würde die Nachfrage sprunghaft steigen. Die von der Fasnachtsgesellschaft Zürich erstandenen Plastikmasken, stiessen prompt auf ein grösseres Echo, unter anderem auch deshalb, weil der Abzeichenverkauf besser organisiert und das Fasnachtangebot bereits reichhaltiger war.

Seit 1976 werden eigens für die Wädenswiler Fasnacht kreierte Plaketten mit einem auf die Stadt bezogenen Sujet hergestellt. Im gleichen Jahr wurden erstmals auch nummerierte Goldplaketten für Gönner ausgegeben. Sie tragen – analog den Bronze- und Silberplaketten seither jedes Jahr ein anderes Sujet und meist einen träfen Spruch, der Bezug nimmt auf ein wichtiges Ereignis in Wädenswil seit der letzten Fasnacht. Die gesammelten Plaketten sind damit zu einer kleinen lokalhistorischen Dokumentation geworden. Rufen wir uns das vergangene Geschehen wieder in Erinnerung:

Plaketten-Historie

 

2018
En Schnägg ispare nüme Schiffli fare
Hefige Diskussionen um den Schiffszuschlag
2017
D'Stadtkasse isch e leeri Hülle
drum wänds die mit Konfetti fülle
Die nfg wird mit der Strassenreinigung zur Kasse gebeten
2016
Wättischwil Schönauhütteberg
Fusionsgespräche zwischen Wädenswil, Schönenberg und Hütten

2015
Tolli Chareschau bim tägliche Chreisel Stau - Verkehrsstau beim Kreisel Zugerstrasse – Steinacherstrasse

2014
Äs hät vil koschtet und isch scho verroschtet – Der neue Hochzeitspavillon im Neuhofpark
2013
Woo bliibt d‘AU Poscht bigoscht??? – Schliessung der Poststelle in der Au / Dräk Sak an der Chilbi wird eingeführt

2012
Juhee, 40 Jaar NFG -
Die NFG jubiliert zusätzlich mit Fasnachtsmusik in der Kirche und einem Nachtumzug

2011
Wulche oder Wäle, eine tued immer bäle
Mehrere Einsprachen verzögern den Bau vom Bus-Bahnhofdach

2010
Ooni Richti-Güle, öisi Kläralag füle
Die Zusammenlegung mit Richterswil scheiterte an Richterswil

2009
Sanierungsplan FROHMATT, 500'000 bach ab
Die erste Umbau- und Renovationsplanung war unbrauchbar

2008
A de Zugeri, häsch gsee, scho wieder en Chräisel mee
Der 5. Kreisel an der Zugerstrasse wird gebaut

2007
Hohli Eich ade, keis Ortsmuseum mee
Das Ortsmuseum wurde aufgelöst

2006
D'Naachbere tüend mit Isprache Ziit verbrate, drum mues d Füürweer warte... warte...
Infolge Einsprachen wurde der Bau des neuen Feuerwehr-Gebäudes verzögert

2005
Bis s'Sperrguet gratis isch abgfüehrt, isch di halbi Stadt blockiert
Zur Einweihung des neuen Kehrichtfahrzeugs wird ein Gratis-Abholtag für Sperrgut offeriert. Abfuhrwesen während Tagen überfordert.

2004
Überall en Wiirekord, nur d'OWG produziert en Flop
Der Einsatz von falschen Spritzmitteln vernichtete die Ernte

2003
I Verkehrstafle muesch investiere, dänn z'Wädi tüends a jedem Egge eini montiere
In den Strassen von Wädi wurden viele 50er und 30er Zonen eingeführt

2002
30 Jahre NFG, 25 Jahre Trubadix, 20 Jahre Wadin-Schränzer
Die NFG jubiliert zusammen mit Trubadix und Wadin-Schränzer

2001
Wotsch parkiere, muesch di plage, chasch ganz eifach s'Bouamt frage!
Neues Parkierleitsystem wurde hinter Büschen und auf der falschen Strassenseite montiert.

2000
Gsesch 100 Tonne Papier umeschtah, hett Pfadi Papiersammlig gha
Die Pfadi hat den Termin an den TVW abgetreten. Doch der Termin ging vergessen

1999
Mann wie isch die Fun-Box geil, ide Flora wär si b'sunders schteil
Ein Vorschlag für den Standort einer Fun-Box

1998
E Loki, e Fahne, keis Füür jeminee, so öppis chasch nur i de Au une gsee
Ein Wappen für den Quartiersverein AU, jedoch kein 1. August-Feuer mehr

1997
Frisch vom Hahne chasch es fasse, s'Wättischwiler Chreiselwasser
Neubau vom Centralkreisel mit Wasseranschluss für das Blumengiessen

1996
Parkplatz schterbe - s'isch e Sünd, s'hät feng nur na Platz für d'Hünd
Aufhebung von vielen öffentlichen Parkplätzen

1995
Badi, Aengel, Ochseschüür, nur warm saniere wär nöd tüür
Brättlibadi, Hotel Engel und Stadthaus sind sanierungsbedürftig

1994
Söttig Gmeindratsabschlüss sind tüür, bi öisere Güselsackgebühr
Einführung der Sackgebühr

1993
Es bitzeli Lärme und blutti Bei, und scho häsch z'Wädi es riise Gschrei
Aufsehen erregte die Dekoration der Panzerknacker an der Chilbi-Bar

1992
Wir wollen, dass die Köpfe rollen
Einige Köpfe von Gemeinderäten und einer Zeitungs-Redaktorin werden gefordert.

1991
Unser Stil ist generell, Fhelervrei und aktuell
Viele Schreibfehler im Anzeiger vom Zürichsee

1990
ABRA KADABRA, nur mit Magie, bliibt öise Gmeindsaal kei Utopie
Die Vereine wünschen sich endlich einen Gemeindesaal

1989
D'Wättischwiler findet nie de Rank, Sie schiebed alles uf die langi Bank
Viele Stadt-Problemfälle werden im Gemeinderat herausgezögert

1988
Nur mit em Propeller a de Bire, chasch na i d'Schönegg ufe schwirre
Es bestand die ernsthafte Idee, dass die Schönegg nur zu Fuss erreicht werden darf

1987
De Spiiltüüfel müemer vo da vertriibe! Wädischwil söll suuber bliibe!
Spielsalon an der Seestrasse

1986
A de Badi en Schade, s'Strandbad voll Gülle
Wötsch z'Wädi go bade, muesch d'Badwanne fülle
Leck in der Kläranlage, Klärschlamm floss in den See

1985
Bi eus würd bis am Morge gsoffe, hetted d'Spünte länger offe
Die Aufhebung der Polizeistunde wurde abgelehnt

1984
E jedi Schiisi, s isch e Plag, schmöckt besser als eusi Kläralag
Die Kläranlage in der Rietliau stinkt

1983
Nume ganz nervösi Jogge, verwached ab de Chileglogge
Viele Leserbriefe für und gegen das nächtliche Krichengeläut

1982
10 Jahr NFG
Der erste runde Geburtstag der NFG

1981
Durch nächtlich Parkiere, tüends beträchtlich kassiere
Einführung der Laternengebühr / Nachtparkier-Verordnung

1980
De neuschti Trumpf, Schüsse im Sumpf
Der Schiessstand im Sumpf- und Moorgebiet Beichlen wird gebaut

1979
Am liebschte hetti dahäre welle, E dritti Passerelle schtelle
Passarellenbau über die Seestrasse

1978
Umleitung
Viele Baustellen und Verkehrstaflen im Dorf

1977
5 Jahre NFG
Jubiläum

1976
Schlafe, poschte, Märggli chläbe, Wädischwiler Dörfli-Läbe
Beim Einkauf in den Geschäften in der Adventszeit erhielt man spezielle Weihnachts-Rabattmarken

1975
Häsch gmeint
Wädenswil wird zur Stadt. Ein Parlament löst die Gemeindeversammlung ab

1974
Maske
Ein Fasnachtssymbol - Hexe

1973
Kartönli
Das erste Fasnachtsabzeichen